Eine Ernahrung der Kinder im Alter

Eine Ernahrung des Kindes im Alter nach dem Jahr schon unterscheidet sich von einer Ernahrung des Brustkindes wesentlich, obwohl viele Kinder fortsetzen, mamino die Milch zu bekommen. Es ist davon bedingt, dass der Organismus des Kindes wachst, und gleichzeitig es vervollkommnen sich seine Funktionen, es nimmt die wissenswerte sowohl motorische Aktivitat des Kleinen als auch sein Bedurfnis nach der Energie zu. Dieser Grunde beeinflussen die Ration des Kindes, der sich wesentlich von einer Ernahrung der Kinder des ersten Jahres des Lebens unterscheidet.

In diesem Alter bei den Kindern setzt fort, sich der Kauapparat zu entwickeln, es erscheint die ausreichende Zahl der Zahne – zu 1,5 Jahren sollen die Kleinen schon 12 Zahne haben. Auch wachst die Aktivitat des Verdauungssaftes und der Fermente an, aber ihre Funktionen erreichen die volle Reife immer noch nicht. Es nimmt der Umfang des Magens – von 200 bis zu 300мл zu. Oporoschnenije des Magens geschieht durchschnittlich durch 4 Stunden, zulassend, die Nahrung 4-5 einmal pro Tag zu ubernehmen. Der ganztagige Umfang der Nahrung (ohne Rucksicht auf die ausgetrunkene Flussigkeit) fur die Kleinen ist 1200-1250 ml vom Jahr bis zu anderthalb Jahren gleich. Dieser Umfang (einschlielich nach dem Kaloriengehalt) wird nach den Futtern etwa im folgenden Verhaltnis verteilt: das Fruhstuck – 25 %, das Mittagessen – 35 %, die Nachmittagsmahlzeit – 15 %, das Abendessen – 25 %. Der Umfang der einmaligen Aufnahme der Nahrung kann 250 ml unter Berucksichtigung 5 einmaliger Futtern, und 300 ml bei 4 einmaligem Futtern bilden. Fur die Kinder 1-1,5-летнего des Alters bevorzugt sind die Platten kaschizeobrasnoj die Konsistenzen. Wenn sich beim Kind zu diesem Alter die Kauzahne – milch- moljary durchgeschnitten wurden, kann er die ganzen Stucke der Nahrung vom Umfang nicht mehr 2-3 anbieten siehe Bei dem Kind es entwickelt sich die geschmackliche Wahrnehmung, beginnen, sich die Beziehung zur Nahrung, die ersten Vorlieben und die Gewohnheiten zu entwickeln. Beim Kleinen beginnt es wird der bedingte Nahrungsreflex auf die Mahlzeit produziert, was die ausreichende, rhythmische Sekretion der Verdauungssafte und die gute Aneignung der Nahrung gewahrleistet. Gerade deshalb ist es wichtig, das Regime einer Ernahrung zu beachten, die Nahrungsration von der Einleitung der neuen Lebensmittel und der Platten auszudehnen. Es nimmt die wissenswerte und motorische Aktivitat des Kindes zu, und zusammen mit ihr nehmen energosatraty des Organismus zu. Das physiologische Bedurfnis nach der Energie nach der Altersgruppe bildet durchschnittlich 102 Kilokalorien auf 1кг die Massen des Korpers von 1 Jahr bis zu 1,5 Jahren. Bei der mittleren Masse des Korpers 11 kg bildet sie 1100 Kilokalorien pro Tag. Die Hauptforderungen zur Ration einer Ernahrung des Kindes nach dem Jahr – die Vielfaltigkeit und die Bilanz nach den Hauptnahrungsstoffen (den Eichhornern, den Fetten, den Kohlenhydraten, den mineralischen Stoffen, den Vitaminen). Es sind die Kombinationen der Platten aus dem Gemuse, dem Quark, des Kases, der Milch, des Fleisches der Tiere und der Vogel, der Eier, krupjanych und der Mehlerzeugnisse notwendig. Die Grundlage der Nahrungsration des Kleinen von 1 bis zu 1,5 Jahren sind Lebensmittel mit dem groen Inhalt des tierischen Eiweies: die Milch, milch- und kislomolotschnyje die Lebensmittel, das Fleisch, der Vogel, des Eies. Die Platten aus diesen Lebensmitteln, sowie aus dem Gemuse, den Fruchten und den Grutzen, soll das Kind taglich bekommen. In einer Ernahrung des Kleinen ist als 1 Jahr die groe Rolle im Alter alterer gehort der Milch, milch- und kislomolotschnym den Lebensmitteln. Zu ihrem Bestand gehoren legkouswaiwajemyje die Eichhorner, die Fette, die Vitamine, die mineralischen Stoffe. Die kislomolotschnyje Lebensmittel enthalten molotschnokislyje die Bakterien, die die Arbeit des Magen-Darm-Kanals regulieren, beeinflussen die Mikroflora des Darms positiv, verbessern die Verdauung, erhohen die Immunitat des Kindes. Die Milch, den Kefir, jogurt sollen sich in die Ration einer Ernahrung des gesunden Kindes, und die Sahne, den Quark taglich einreihen, die saure Sahne und der Kase konnen durch eines-zwei Tages verwendet werden. Fur die Kinder mit der normalen Masse des Korpers sind die Lebensmittel mit dem herabgesetzten Prozent des Fettgehaltes nicht annehmbar, in der Ration einer Ernahrung wird die Milch 3,2 % die Fettgehalte, den Kefir 2,5-3,2 %, jogurty 3,2 %, die saure Sahne bis zu 10 %, tworoschki, wie milch-, als auch sahnen- – 10%жирности verwendet. Die Gesamtmenge der Milch und kislomolotschnych der Lebensmittel soll 550-600 ml pro Tag unter Berucksichtigung der Vorbereitung verschiedener Platten bilden. Von ihnen 200 ml des Kefirs, der fur die Kinderernahrung vorbestimmt ist, kann das Kind taglich bekommen. Den Kleinen mit neperenossimostju ist es der Eiweisse korowjego der Milch am besten, die Bekanntschaft mit der Vollmilch [1] auf die spatere Frist (bis zu 2-2,5 Jahren) zu verschieben, und, stattdessen fortzusetzen, die Mischungen fur die zweite Jahreshalfte des Lebens zu verwenden (sie werden aus der trockenen Vollmilch ohne Erganzung der Milchmolke erzeugt). Die einjahrigen Kleinen konnen nur spezialisiert kinder- milch- (nicht sahnen-) jogurt mit dem gemassigten Inhalt der Fette und der Kohlenhydrate im Umfang bis zu 100 ml im Tag bekommen. Der Quark, wie die Quelle des Eiweisses und des Kalziums, den Kindern innerhalb 50 g im Tag notwendig ist. Die saure Sahne oder die Sahne 5-10 g kann man fur die Auftankung der ersten Platten verwenden, die festen Sorten des Kases bis zu 5 g in der verflachten Art werden in einer Ernahrung des Kleinen des zweiten Jahres des Lebens durch 1-2 Tage verwendet. Das wertvolle Produkt in einer Kinderernahrung (wenn gibt es keine medizinische Gegenanzeigen, solcher wie nahrungs- neperenossimost, die Dyskinesie (der Versto der Kurzungen) scheltschewywodjaschtschich der Wege) – erganzen die Eier, die dem Kleinen geschweit hartgekocht geben oder in verschiedene Platten, im ganztagigen Umfang 1/2 Huhner- Eier oder 1 perepelinoje. Bis zu anderthalb Jahren ist es empfehlenswert, nur das geschweite hartgekocht Eigelb zu verwenden, es zum Gemusepuree beimischend. Mit zunehmendem Alter nimmt in der Ration einer Ernahrung die Zahl des Fleisches allmahlich zu. Die Fleischkonserven, das Fleischsouffle, die Frikadelle, das Hackfleisch aus den nicht fettigen Sorten des Rindfleisches, des Kalbfleisches, des Schweinefleisches, des Pferdefleisches, des Kaninchens, des Huhns, der Truthenne in Hohe von 100 g kann man dem Kind taglich geben, es ware im Vormittag, in Anbetracht ihrer langwierigen Periode der Aneignung wunschenswert. Die Erweiterung der Ration geschieht auf Kosten von der Einleitung der Sublebensmittel – der Leber, der Sprache und der Kinderwurstchen (auf den Verpackungen wird es angewiesen, dass sie fur die Kinder des fruhen Alters vorbestimmt sind). Die Wursterzeugnisse – reihen sich in die Liste der erlaubten Lebensmittel nicht ein. Bei der guten Ertraglichkeit und der Abwesenheit der allergischen Reaktionen in die Ration des Kindes werden maloschirnyje die Meer- und Flusssorten des Fisches (der Pollack, chek, des Knackens, der Schellfisch) in Form von fisch-, fisch-gemuse- konserwowdlja einer Kinderernahrung, der Fischsouffles bis 30-40 g auf die Aufnahme, 1-2 Male in der Woche eingefuhrt. Das Pflanzenol in der ganztagigen Norm ware es 6 g wunschenswert, im Rohzustand zu verwenden, in die Gemusepurees und die Salate erganzend. Das Kind bekommt die Fette der tierischen Herkunft mit der sauren Sahne und der Butter (die ganztagige Norm bis zu 17). Zum Satz der Lebensmittel fur die Kinder 1-1,5 Jahre soll das Brot verschiedener Sorten aus dem Roggenmehl (10 g/Tagen) und weizen- grob pomola (40 g/Tage) das Geback gehoren und galety kann 1-2 Stucke auf die Aufnahme der Nahrung geben. In einer Ernahrung der Kinder ist als das Jahr nach wie vor alterer es ist empfehlenswert, breit besgljutenowyje die Breie [2] zu verwenden (der Buchweizen, den Reis, der Mais), den Haferbrei allmahlich einfuhrend. Den Brei ist es empfehlenswert, einmal im Tag im Umfang 150 ml zu geben. Bis zu 1,5 Jahren braucht man, dem Kind die mit den Kohlenhydraten reichen Teigwaren nicht anzubieten. Das Gemuse ist, wie die Quelle der Kohlenhydrate wichtig, der Vitamine, der Mineralsalze, der Nahrungsfasern
, und sollen in einer Ernahrung der Kinder von 1 bis zu 1,5 Jahren in Form von den Gemusepurees breit verwendet werden. Der ganztagige Umfang der Gemuseplatten aus dem Kohl, den Melonenkurbissen, der Mohren, des Kurbisses mit der Erganzung der Zwiebel und des Krauts ist 200 @E Und der Platten aus den Kartoffeln – nicht mehr 150 g gleich, da er mit der Starke reich ist, die den Stoffwechsel verzogert. Den Kindern des fruhen Alters, sowie den Kindern mit den funktionalen Verstoen des Magen-Darm-Kanals braucht man, den Knoblauch, den Rettich, das Radieschen und die Rube nicht anzubieten. Beim Fehlen der medizinischen Gegenanzeigen (zum Beispiel, die Lebensmittelallergie) sollen die Kinder 100-200 g pro Tag der frischen Fruchte und 10-20 g der Beeren bekommen. Ihnen sind verschiedene frucht-, beeren- (es ware ohne Zucker) und die Gemusesafte, den Sud der Heckenrose (bis zu 100-150 ml wunschenswert) im Tag nach dem Essen auch nutzlich. Es ist in einer Ernahrung der Kinder des fruhen Alters nicht empfehlenswert, kisseli zu verwenden, da sie die Nahrung von den Kohlenhydraten uberflussig bereichern, und ihr Nahrungsenergiewert ist niedrig. Man braucht, das nicht zu vergessen, dass das Kind die ausreichende Zahl der Flussigkeit bekommen soll. Die Normen der Umfange der zusatzlichen Flussigkeit existiert nicht, dem Kleinen zu trinken geben es muss auf der Forderung (wahrend des Futterns, in den Pausen zwischen den Futtern). Es ist Am besten, dem Kind das abgekochte Wasser, das Kindertrinkwasser, die nicht festen Tees oder die Kindertees anzubieten. Die suen Getranke – die Kompotte, morsy, die Safte kompensieren den Mangel der Flussigkeit nicht, und der Zucker, der in ihren Bestand eingeht verringert den Appetit, vergrossert die Belastung auf die Bauchspeiseldruse des Kindes. Sie folgen darauf, dass die Flussigkeit Ihrem Kleinen in den Pausen zwischen den Futtern zuganglich ist. Und etwas Worter uber die Bearbeitung der Nahrung: fur das Kind bis zu 1,5 Jahren. Die Breie, die Suppen bereiten sich in der abgeriebenen Art, das Gemuse und die Fruchte in Form vom Puree, das Fleisch und der Fisch in Form vom weichen Hackfleisch (versaumtes 1 Mal durch den Fleischwolf) oder in Form vom Souffle, den Dampfkoteletts, teftelej vor. Alle Platten bereiten sich mittels des Kochens, des Loschens, der Vorbereitung auf ein Paar, ohne Erganzung der Gewurze (des Pfeffers, des Knoblauchs u.a.m.) vor . Sie futtern den Kleinen aus dem Loffel, und geben Sie, aus der Tasse zu trinken. Der musterhafte einmalige Umfang der Nahrung (in den Grammen), empfohlen fur die Kinder im Alter von 1 bis zu 1,5 Jahren der Ganztagige Umfang der Nahrung – 1200-1250 ml. Der Kaloriengehalt der ganztagigen Ration – 1200 Kilokalorien das Fruhstuck: der Brei oder die Gemuseplatte (150); die Fischplatte, oder das Omelett (50); die Milch (100 ml) das Mittagessen: die Suppe (50); die Fischplatte (50); die Beilage (70); der Fruchtsaft (100 ml) die Nachmittagsmahlzeit: der Kefir oder die Milch (150 ml); das Geback (15); die Fruchte (das 100) Abendessen: die Gemuseplatte oder der Brei, oder tworoschnaja der Auflauf (150); die Milch oder der Kefir (150 ml) das Musterhafte Menu auf 1 Tag: das Fruhstuck: der Milchbrei mit den Fruchten; das Brot das Mittagessen: die Suppe-Puree gemuse-; das Gemusepuree aus dem Blumenkohl mit dem Fleisch; galety; der Fruchtsaft. Die Nachmittagsmahlzeit: Jogurt oder den Biokefir; das Geback kinder-. Das Abendessen: Tworoschok oder die Milch; das Frucht- oder Gemusepuree. Fur die Nacht: der Kefir.

[1] Vollmilch – die Milch, bei dessen Uberarbeitung qualitativ und\oder quantitativ keine seiner Komponenten – das Eichhorn, die Fette, die Kohlenhydrate nicht geandert war, die Vitamine und die Mineralsalze u.a.m.

[2] Besgljutenowyje des Breies – die Breie, die nicht gljuten enthalten – das Pflanzeneiwei einige grasig: des Roggens, der Gerste, owsa, des Weizens (aus der Grie machen), fahig, bei den Kindern des fruhen Alters die Niederlage der Kafige des feinen Darms – zeliakiju und die allergischen Reaktionen herbeizurufen, da den Kleinen ein Defizit des Ferments peptidasy, spaltend gljuten haben.

Ihnen kann interessant sein:

  • Wir bereiten den Kindern vor
  • Der Neujahrstisch fur den Kleinen
  • Srygiwanija bei den Neugeborenen. Wenn der Doktor notig ist
  • Der Wege jedes Vitamin. Die Weisen der Vorbereitung des Gemuses

Sie können auch mögen...