Das Menu des Kindes im Jahr

Als das Kind im Jahr zu futtern: ob dem Kind das erwachsene Essen herankommen wird oder braucht man, am Kindermenu festzuhalten.

Ob dem Kind im Jahr das Essen von Ihrem Tisch herankommen wird oder braucht man, fortzusetzen, am individuellen Kindermenu festzuhalten Wie man die Ration des Kleinen nach dem ersten Jahr des Lebens ausdehnen kann

Wenn Sie sich zu den Muttern, bis zu dieser Zeit aufsparend die Milchabsonderung verhalten, beeilen Sie sich nicht, das Lieblingskind abzustillen. Die Forschungen, bestatigen den Wert sogar der episodischen Futtern von der Brust des Kindes im Jahr. Also fortgesetzt, am Morgen und dem Abend (oder jederzeit und an einer beliebigen Stelle) ist dem Kleinen nicht nur eine Ernahrung, und auch das Gefuhl der Ruhe, der Sicherheit und der Uberzeugung in maminoj der Liebe zu schenken. Wesentlich wurde fur diese Zeit und die Ration des Kleinen ausgedehnt: jetzt diese nicht nur Brustmilch oder die Mischung, sondern auch andere Arten der Lebensmittel.

Wir werden ausfuhrlicher als Menu des Kindes ordnen. Also, zum Fruhstuck kann man den Brei das Plus die Halfte des Eigelbes, das Fruchtpuree (anbieten die Fruchte kann man in den Brei erganzen). Der einjahrige Kleine kann wie besgljutenowyje (mais-, buchweisen-, reis-), als auch gljutensoderschaschtschije каши1 (weizen-, owsjanaja, mannaja) geben. Der Umfang des Breies bleibt vorig – 150 – 200 ml. Vergessen Sie nicht, in den Brei die Butter (5) zu erganzen. Aus den Getranken – der Tee, den Aufguss aus den Fruchten, den Saft.

Andere Variante des Kinderfruhstucks – das Dampfomelett, wobei wie aus den Eigelben, als auch aus den Eiweissen. Die ganztagige Norm des Konsums der Eier – 2 Stucke, aber da Sie das Omelett nur 2-3 Male in der Woche geben werden, die einmalige Portion wird entsprechend zunehmen. Zum Omelett – das Stuckchen des Butterbrotes (im Alter vom Jahr bis zu anderthalb Jahren kann der Kleine bis zu 15 – 20 g der Butter im Tag) oder dem Kase und das Getrank (das Kompott bekommen, den Kissel). Das Brot fur das Kind dieses Alters ist es besser, die Weien der Sorten, da er (der Umfang – bis zu 40 g pro Tag leichter verdaut wird) zu wahlen.

Ihnen kann interessant sein:

  • Das Menu des Kindes nach den Monaten. Der Monat sechster
  • alles zu seiner Zeit.
  • Das Futtern gema Forderung
  • Gerade aus dem Ofen. Wir bereiten in mikrowolnowke vor

Das Mittagessen fur das Kindim Jahr kann man mit dem Salat aus dem Gemuse – aus den Gurken, den Tomaten oder den Mohren beginnen, ist pokroschennych oder gerieben auf dem grossen Reibeisen, mit der Erganzung des Pflanzenoles (5-7) oder die saure Sahne (5-10) klein.

Die Varianten der Kindersuppen:

  • Die Milchsuppe mit den Fadennudeln (die Teigwaren geben nicht oft – etwa 1 einmal pro Woche, in der kleinen Zahl 30-35),
  • Die Gemusesuppe (aus dem Blumenkohl, die Kohlsuppen, den Borschtsch usw., einschlielich die Suppen-Purees).

Auf zweites – das Gemusepuree (nach 12 Monaten erganzen zum schon angewendeten Gemuse die Rube, die Rube, das Radieschen, die grunen Erbsen, die Bohne) und die Fleischplatte (das Fleisch wird abgesondert gekocht, nicht in der Suppe) – das Puree, das Souffle oder tefteli.

Es ist notig die Kartoffeln, da er die groe Menge der Starke enthalt, fahig, die Allergie, den beschleunigten Stuhl, erhoht gasoobrasowanije, die uberschussige Ansammlung des Fettzellstoffes zu provozieren) nicht zu missbrauchen. Deshalb ist es besser, wenn der Umfang der Kartoffeln nicht mehr 1/3 vom Gesamtvolumen des Gemusepurees bilden wird.

Nach dem Jahr wird die Ration des Kindes auf Kosten von den Sublebensmitteln (die Sprache, das Herz, die Leber) und des Huhnerfleisches ausgedehnt. Die fettigen Sorten des Schweinefleisches, des Hammelfleisches, sowie trudnouswojajemoje sind das Fleisch der Ente und der Gans fur solche Kleinen nicht empfohlen. Und ja, naturlich, man muss dem Kind der Wurst, des Wurstchens oder der Bockwurst nicht anbieten. 1 – geben 2 Male in der Woche anstelle des Fleisches dem Kind die nicht fettigen Sorten des Fluss- oder Meerfisches (beim Fehlen der allergischen Reaktion) – zum Beispiel, chek oder den Pollacken.

Die Einleitung des Fisches in die Ration des Kindessoll nach allen Regeln der Einleitung der neuen Lebensmittel prikorma im Jahr gehen: von den kleinen Zahlen vergrossernd, allmahlich (5 – 10), den Umfang, die Ertraglichkeit (der Stuhl, den Zustand der Haut beobachtend). Die ganztagige Norm des Konsums des Fisches fur das Kind dieses Alters bildet daneben 25 – 30 g, bedeutet, den Fisch ein Paar einmal pro Woche anbietend, konnen Sie dem Kind daneben 70 – 80 g die Fische fur einmal geben.

Aus den Getranken bereiten Sie den Kissel, das Kompott vor, den Aufguss der Fruchte oder bieten Sie dem Kind den Saft (wie sweschewyschatyj, als auch der industriellen Produktion, aber unbedingt spezialisiert kinder-) an.

Auf die Nachmittagsmahlzeit (auer dem bekannten dem Kind schon Kinderquark und des Kefirs) ist die Vorbereitung der Platten aus dem Quark (moglich tworoschnoje ist das Souffle, tworoschniki mit der sauren Sahne, an anderthalb Jahren (den glucklichen Besitzer der groen Menge der Zahne) – die Pfannkuchen mit dem Quark (naturlich naher, ist – einmal pro Woche nicht oft). Auerdem, geben Sie den Saft oder das Fruchtpuree, sowie – die nicht fettigen Sorten des Gebacks (zum Beispiel, nach dem Tag).

Werden die Notwendigkeit der Nutzung in einer Ernahrung des Kindes im Jahrnur der spezialisierten Kinderstuben des Kefirs und des Quarks (beachten die Qualitatsuberwachung der Herstellung ist und des Bestandes einer Kinderernahrung, als der erwachsenen Lebensmittel hoher). Aber aus dem gewohnlichen Kaufquark konnen Sie tworoschniki und das Souffle (vorbereiten das heit dem Kleinen den erwachsenen Quark anzubieten kostet nur nach der thermischen Bearbeitung). Das Abendessen des einjahrigen Kleinen kann aus owoschtsche-fleisch- oder owoschtsche-krupjanogo die Platten (die Varianten, die von den einheimischen Diatassistenten angeboten werden – das Souffle aus den Melonenkurbissen mit dem Fleischpuree, der Brei owsjanaja mit dem Kurbis, die Rube geschmort mit den Apfeln, das Ragout aus dem Gemuse mit dem Fleischpuree) das Plus der Saft oder das Fruchtpuree bestehen.

Das Sortiment der angebotenen Fruchte fur die Kinder (sowie das Puree und der Safte) in diesem Alter wird auf Kosten von der Einleitung der sogenannten exotischen Fruchte (zum Beispiel, kiwi), sowie zitrus- (die Apfelsinen), der Erdbeere, anderer Arten (wenn versuchte das Kind sie fruher nicht) – der Stachelbeere, der Himbeere, der Brombeere, der Kirsche und der Moosbeere erganzt. Gewohnlich bieten dem Kleinen nicht mehr 100 ml des Saftes nicht mehr 100 g des Fruchtpurees pro Tag an.

Vor dem Traum – die Brustmilch oder kislomolotschnyj das Getrank (der Kinderkefir). In die Ration des Kindes im Jahr sollen nicht eingehen (wie seiner ware es der Mutter und – besonders den Gromuttern und den Grovatern) die Torten, die Kuchen und um so mehr die Schokoladenbonbons nicht wunschenswert. Wenn Sie pobalowat kroschku sladenkim ja wollen – wahlen Sie das Konfekt aus Fruchtsaft, die Marmelade, die Konfiture (es ist, wenn sie auf der Fruktose), das Fruchtgelee werden besser. Eben Sie erinnern sich die Hauptregeln: eine Ernahrung des Kleinen im Alter vom Jahr bis zu anderthalb Jahren – vier-funfeinmalig, das heit mit der Pause zwischen den Futtern neben 4 Stunden. Bemuhen Sie sich, das Regime einer Ernahrung genug streng zu beachten, damit beim Kind der bedingte Reflex produziert wurde (das heit zu einer bestimmten Zeit wird das Verdauungssystem zur Annahme und dem Verdauen der Nahrung fertig sein).

Der Kaloriengehalt der Aufnahmen der Nahrung fur das Kind ist im Jahr verschieden: Kalorien-Er soll das Mittagessen, weiter nach sich vermindernd – das Abendessen, das Fruhstuck, die Nachmittagsmahlzeit sein. Der ganztagige Umfang einer Ernahrung (nicht einschlielich die Flussigkeiten) – 1000 – 1200 ml (die ahnlichen Empfehlungen bleiben etwa bis zu anderthalb Jahren erhalten). Unbedingt achten Sie die Regeln der Einleitung der neuen Lebensmittel, Sie folgen auf die Frische der Nahrung und die Sauberkeit des Geschirrs des Kleinen (sowie seiner und Hande) zur Vermeidung der Darminfektion.

1Глютен – das Pflanzeneiwei, das in einiges grasiges enthalten ist: des Roggens, die Gerste, owse, sowie im Weizen, aus dem Grie machen, fahig, bei den Kindern des fruhen Alters die Niederlage der Kafige des feinen Darms – zeliakiju und die allergischen Reaktionen herbeizurufen, da den Kleinen ein Defizit des Ferments peptidasy, spaltend gljuten haben.

Sie können auch mögen...