Der Wege jedes Vitamin

Dem Gemuse in einer Kinderernahrung wird die besondere Stelle abgefuhrt: sie enthalten die Kohlenhydrate, die Vitamine, die mineralischen Stoffe und erhohen die Schutzkrafte des Organismus. Wie es besser ist, das Gemuse vorzubereiten, damit sie nicht nur die nutzlichen Eigenschaften aufgespart haben, sondern auch wurden gut vom Kinderorganismus behalten

Die Altersbesonderheiten

In der Ration einer Ernahrung der Kinder bis zu 1 Jahr sollen die Gemusepurees breit verwendet werden, einschlielich die Auswahlmannschaften – ist es aus den Kartoffeln, den Melonenkurbissen, des Kohls, der Mohren, die Kurbisse u.a.m. In die Ration der Kinder nach 1 Jahr schon empfehlenswert, das Gemuse fur die Vorbereitung der frischen Salate, sowie der Gemusesalate, die vom raffinierten Pflanzenol zurechtgemacht sind (sonnenblumen-, oliven- u.a.m. vom 5-10 ml aufzunehmen.). Im Alter von 1 Jahr bis zu 3 Jahren sind dem Kind pro Tag bis zu 300 @En des Gemuses (einschlielich 100-120 @E der Kartoffeln) notwendig, die man wie in Form vom Puree, als auch in Form von der Suppe oder der Beilage vorbereiten kann. In diesem Alter in die Gemusepurees kann man die abgekochte Milch erganzen, und der Sahne muss man sich – in ihnen der viel zu hohe Inhalt des Fettes enthalten, und seine Zahl in der Ration des Kindes soll beschrankt sein.

Ihnen kann interessant sein:

  • Wie das Kind falsch zu futtern
  • Die Fragen und die Antworten mit dem Doktor Komarowski
  • Eine richtige Ernahrungsweise fur die Kinder
  • Eine Ernahrung des Kindes in 10 Monate

Die Bearbeitung

Im Laufe der mechanischen und thermischen Bearbeitung in dieser oder jener Stufe werden ausgewaschen oder es werden viele nutzliche Stoffe (die Vitamine, die Mineralsalze, die organischen Sauren, des Zuckers) zerstort. Man muss an bestimmten Regeln festhalten, um maximal den moglichen Nahrungsenergiewert aufzusparen, nach den guten geschmacklichen Qualitaten zu streben und, die Platte die Lunge fur das Verdauen und die Aneignung vom Organismus zu machen. Die Vorbereitung des Gemuses immer beginnen mit dem sorgfaltigen Aufwaschen – besser unter dem fliessenden Wasser, die starken Verschmutzungen stschistit von der Burste. Es ware dabei wunschenswert, die seifigen Losungen mit der unbedingten weiteren Abspulung des Gemuses zu verwenden. Um von den schwer zuganglichen Oberflachen der Insekten zu entfernen, weicht das Gemuse in kalt podsolennoj dem Wasser (50 @E des Salzes auf 1 l ein. Des Wassers) im Laufe von 20-30 Minuten, und dann waschen unter dem fliessenden Wasser sorgfaltig aus. Die folgende Etappe der primaren Bearbeitung des Gemusesdas Reinigen und das Gewinde. Jedoch geschieht die mechanische Zerstorung des Teiles der Pflanzenkafige dabei, es steigern sich die Prozesse der Oxydierung, verlieren sich die wertvollen Nahrungsstoffe, und desto es ist mehr, als das Gemuse kleiner geschnitten wird. Deshalb ist es, fur das Gewinde des Gemuses empfehlenswert, die Messer aus dem rostfreien Stahl und die Plast-, Porzellan- oder Glasaufschnittbretter zu verwenden, die, im Unterschied zu holzern, den Saft nicht einsaugen. Das Geschirr fur die Wasche ist es besser, emailliert zu nehmen oder aluminium- – gerade in solchem Geschirr bleiben die Vitamine und der Nahrungswert der Lebensmittel besser erhalten. Jedoch soll das emaillierte Geschirr ganz ganz sein, ohne skolow und der Risse, anders in das Essen geraten die Lebensmittel der Oxydierung der Metalle, was ihre gesundheitsschadlich macht. Keinesfalls darf man fur die Vorbereitung der Nahrung eisern (die bildungsfahigen Roste) die Kuchengerate und das kupferne Geschirr verwenden, da in Anwesenheit des Eisens und des Kupfers die Vitamine schnell zerstort werden. Die verantwortliche Etappe – die thermische Bearbeitung. Die hohe Temperatur tragt zum Erweichen des Pflanzenzellstoffes bei, dem Ubergang der nicht auflosbaren Stoffe in auflosbar – verbessert das alles das Verdauen und die Aneignung vom Organismus der Nahrstoffe. Aber gleichzeitig werden bei der thermischen Bearbeitung die Vitamine zerstort. Fur die Verkleinerung dieser Verluste ist es empfehlenswert, das Gemuse unrein und vollstandig, oder naresannyje von den grossen Stucken zu kochen. Das Geschirr fur die Vorbereitung, wie auch das Geschirr fur das Aufwaschen, es ist besser, emailliert oder aus neokisljajuschtschegossja des Metalls zu verwenden.

Die Weisen der Vorbereitung

Pripuskanije, d.h. das Kochen des Gemuses im eigenen Saft oder in der kleinen Zahl des Wassers mit der Erganzung der Butter (die Platte ist und podsolit, aber sehr gemassigt moglich). Das Gemuse legt auf den Grund des Geschirrs in eine Reihe, die Dicke der Schicht gibt es als 20 als cm, bedecken dicht, pripuskajut beim schwachen Kochen bis zur Bereitschaft. Wenn die Platte aus dem montierbaren Gemuse vorbereiten, so verbinden jede Art des Produktes pripuskajut abgesondert, dann, machen von der Butter und kipjatjat 1-2 Minuten das Loschen zurecht., Bevor, das Gemuse pripuskajut bis zur Halbbereitschaft zu loschen, dann erganzen ein wenig Wassers und loschen bis zur Bereitschaft unter dem Deckel beim schwachen Kochen. Sapekanije. Zu den Platten aus dem uberbackenen Gemuse verhalten sich die Auflaufe und das gefullte Gemuse. Auch uberbacken das Gemuse – vollstandig oder vorlaufig aufgeschnitten – in milch- entweder smetannom die Soe, oder sbrysnuw vom Pflanzenol. Wenn das Gemuse die groe Menge des faserigen Stoffes enthalt, kann man vorlaufig sie schweien, pripustit oder (gewohnlich es ausloschen betrifft die Hackfruchte). Das zartere Gemuse kann man fur sapekanija von den Feuchten nehmen. Uberbacken die Fruchte in scharotschnych die Schranke bei der Temperatur 250-280 Grad Mit im Laufe von 35-40 Minuten, bis zur Weichheit – es prufen kann es, den holzerne Zahnstocher durchgestochen. Das Kochen. Beim Kochen des Gemuses geschehen die bedeutenden Verluste der Nahrstoffe. Aber sie kann man verringern, wenn das Gemuse nicht in kalt zu legen, und ins siedende Wasser und in solcher Reihenfolge, damit sie gleichzeitig gegart waren. Zum Beispiel, naresannuju solomkoj belokatschannuju und den Blumenkohl kochen 15 Minuten, die Kartoffeln, die von den Wurfeln aufgeschnitten sind – 15-25 Minuten, die Hulsen der Bohne – 8-10 Minuten, die Mohren vollstandig (im Hautchen) – 25 Minuten, und die Rube in solcher Art – mehr bilden sich 60 Minuten Bei dem Kochen des grunen Gemuses, betreten die organischen Sauren, die im Zellsaft enthalten sind, in die Reaktion mit dem Chlorophyll (dem grunen Pigment der Pflanzen), daraufhin die neue Vereinigung der graubraunen Farbe. Deshalb legt das grune Gemuse ins Wasser schon beim Kochen – dann verfluchtigen sich die Sauren zusammen mit Paaren Wassers und die Farbe des Krauts bleibt erhalten. Die eingefrorenen Lebensmittel vor dem Kochen tauen nicht auf, und stattdessen unterbringen ins siedende Wasser auch. Kochen das Gemuse unter dem Deckel, es ist besser, sich des starken Kochens und der haufigen Vermischung, damit die Lebensmittel nicht raswarilis dabei zu enthalten. Der lange Aufenthalt im Sud beschadigt den Geschmack der Platte, deshalb das fertige Gemuse muss man sofort auf den Durchschlag aufklappen. Man kann den Sud in den abgesonderten Kochtopf zusammenziehen, und dann, fur die Vorbereitung der ersten Platte verwenden, von ihm das Gemuse- oder Fleischpuree verdunnen. Nach Moglichkeit ist notig es die fertige Platte nochmalig nicht aufzuwarmen. Das Kochen auf ein Paar fuhrt auf Minimum den Verlust der Nahrstoffe zuruck, einige Platten werden mehr kraftig, werden besser behalten, sparen die Farbe und der Geschmack auf. Fur das Kochen auf ein Paar ist es am besten, den speziellen Kochtopf – parowarku oder den Kochtopf mit der Netzbeilage (zu verwenden es ist auf den Grund des Kochtopfes vorlaufig es wird das Wasser gegossen). Scharenije. Das gebratene Gemuse verliert die nutzlichen Eigenschaften in der selben Stufe, dass auch sich gekocht, und dabei in ihnen die Stoffe, schwer fur die Kinderverdauung bilden. Deshalb das gebratene Gemuse aus der Kinderration muss man ausschlieen. Das montierbare Gemusepuree

  • Das Gemuse (die Mohren, der Kohl, die Kartoffeln) – 200;
  • Die Milch oder die Milchmischung – 50 ml;
  • Das Ol sahnen- oder pflanzen- – 5

Das Gemuse auszuwaschen, naschinkowat von den Scheibchen zu reinigen, mit der kleinen Zahl des Wassers zu uberfluten und, im geschlossenen Geschirr zu loschen. Spater 10 Minuten gereinigt und naresannyj die Kartoffeln zu erganzen und, das Loschen bis zur vollen Bereitschaft fortzusetzen. Das fertige Gemuse in der heissen Art, zusammen mit dem Sud abzureiben, zu erganzen ist die heisse Milch oder die Milchmischung, es ist gut, und hinzufuhren bis zum Kochen zu vermischen. Das fertige Puree von der Butter zurechtzumachen.

Sie können auch mögen...